Musikalischer Gottesdienst
mit Richard Roblee


Unter dem Motto „Brass meets Swing“ veranstaltet der evangelische Posaunenchor Obersuhl am Sonntag, 15. April ab 10.30 Uhr in der evangelisch-reformierten Kirche in Obersuhl einen Bläsergottesdienst unter der Leitung von Richard Roblee und Thorsten Gräf.

Schon am Samstag reist der in Iphofen bei Würzburg lebende Professor für Jazz und Big-Band an, um mit den Bläsern das Programm für den Sonntag einzustudieren. Gespielt werden Werke Roblees, der in Deutschland in den vergangenen 20 Jahren als Komponist für Posaunenchöre bekannt geworden ist. Das Repertoire reicht von Vorspielen und Bearbeitungen zu bekannten Chorälen über volkstümliche Musik bis hin zu weltlicher Musik in modernen Rhythmen. Roblees Lieblingsmusikstil ist der Swing, welchem die meisten Arrangements angehören.

Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende gebeten.
 
HNA Rotenburg-Bebraer Allgemeine vom 11.04.2018
 

Bläser spielten viele Ständchen

Posaunenchor Obersuhl hatte 132 Einsätze –
Horst Reuter neues Ehrenmitglied

Da bei der Jahreshauptversammlung des Evangelischen Posaunenchores Obersuhl keine Neuwahlen anstanden, konnten sich die Mitglieder voll und ganz auf die Berichte des vergangenen Jahres konzentrieren.

 

Der Vorsitzende Matthias Reuter begrüßte insbesondere Pfarrerin Juliane Schmidt-Wecken und sprach allen aktiven Bläsern seinen herzlichen Dank für die Einsätze aus. Im Einzelnen waren das 2017: 55 Ständchen bei Geburtstagen und Ehejubiläen, 27 Gottesdienste und Andachten, 48 Übungsstunden sowie eine Jahreshauptversammlung und ein Familiennachmittag. Das sind insgesamt 132 Einsätze. Chorleiter Thorsten Gräf zog ebenfalls ein kurzes Resümee aus musikalischer Sicht. Pfarrerin Schmidt-Wecken bedankte sich für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.

 

Für 60-jährige Zugehörigkeit zum Evangelischen Posaunenchor Obersuhl wurde Horst Reuter geehrt. Darüber hinaus wurde er aufgrund seiner langjährigen Mitgliedschaft und seiner besonderen Verdienste im Chor zum Ehrenmitglied ernannt. Das neue Ehrenmitglied ist in den vergangenen 60 Jahren nicht nur aktiver Bläser gewesen, sondern hat auch 26 Jahre Vorstandstätigkeit im Chor geleistet.

 

Für 25-jährige Treue wurde Matthias Schmidt geehrt.

Für das laufende Jahr sind folgende Termine vorzumerken: Am 14. April finden ein Bläserworkshop und am 15. April ein Bläsergottesdienst der besonderen Art mit Richard Roblee statt. Roblee, gebürtig aus Seattle, komponiert unter anderem Arrangements zu Chorälen aus dem evangelischen Gesangbuch. Die traditionelle musikalische Adventsandacht findet wieder am 3. Advent in der Kirche zu Obersuhl statt.

·        HNA Rotenburg-Bebraer Allgemeine vom 23.03.2018


 

 

Die Bläserinnen und Bläser des Evangelische Posaunenchor Obersuhl laden zu einem Familiengottesdienst der besonderen Art welcher unter dem Motto "Brass meets Swing" am Sonntag, den 15. April 2018 um 10:30 Uhr in der evangelisch reformierten Kirche in Obersuhl ein. Der Gottesdienst ist der Abschluss unseres Bläserworkshops. Unter der Leitung von Richard Roblee erlernen wir am Samstag allerhand Neues, welches wir gerne im Gottesdienst am Sonntag präsentieren möchten.

Robblee spielte zu Beginn seines musikalischen Wirkens Posaune im Seattle Symphony Orchestra und im Honolulu Symphony Orchestra. Später wechselte er als Posaunist und Sänger zur Del Courtney Big Band aus Honolulu und begleitete mit dieser Samy Davis jr., Tony Bennett und Henry Mancini. 1988 kam er nach Deutschland und widmete sich seitdem bevorzugt der Kirchenmusik. Von 2003 bis Februar 2009 war er Professor für Jazz und Big Band an der Hochschule für Musik in Würzburg. Er komponiert Arrangements zu Chorälen aus dem evangelischen Gesangbuch und älteren Volksliedern. Sein Lieblingsmusikstil ist der Swing, welchem die meisten Arrangements angehören. Wir würden uns über einen Besuch von Ihnen sehr freuen.


 

 Nun ist es bald wieder soweit, die Weihnachtszeit kommt mit großen Schritten näher. Um in die "hektische" Vorweihnachtszeit etwas besinnlich einzustimmen, lädt der Evangelische Posaunenchor Obersuhl ganz herzlich zur traditionellen musikalischen Adventsandacht am 3. Advent (17. Dezember) um 16.30 Uhr in der Evangelischen Reformierten Kirche in Obersuhl ein, um gemeinsam mit Ihnen eine Pause einzulegen und zu entspannen. Genießen Sie und vergessen sie den Stress des Alltages für diesen Spätnachmittag.
Erklingen werden neue und bekannte Advents- und Weihnachtslieder. Gestaltet wird die musikalische Stunde vom Vereinigten Männergesangverein 1863 Obersuhl, dem Gospelchor Colours of Music, dem Evangelischen Kirchenchor Obersuhl und dem Evangelischen Posaunenchor Obersuhl.
Der Eintritt für die musikalische Adventsandacht ist natürlich frei, aber am Ausgang wird um eine Spende gebeten. Die Mitwirkenden würden Sich über einen Besuch von Ihnen sehr freuen.

  


 

Evangelischer Posaunenchor Obersuhl war 134-mal im Einsatz 

Zur Jahreshauptversammlung des evangelischen Posaunenchores Obersuhl begrüßte der Vorsitzende Matthias Reuter die Bläserinnen und Bläser. Zu Beginn seiner Ausführungen dankt der Vorsitzende den Aktiven für ihren Einsatz für den Chor.

In seinem Bericht ging er auf die vielfältigen Aktivitäten des Chores ein. In 2014 wurden 134 Bläsereinsätze absolviert. Diese teilten sich in 44 Proben, 33 kirchliche Auftritte, den Senioren des Ortes wurden mit 52 Geburtstagsständchen gratuliert und 5 mal wurde sich zu verschiedenen Anlässen getroffen.

Chorleiter Thorsten Gräf beleuchtete die musikalische Arbeit. Dabei ging er auch auf die Nachwuchsarbeit ein und freut sich besonders, dass es gelungen ist, die Jungbläser fest in den Chor zu integrieren. Gräf dankte auch allen die sich über das eigentliche musizieren in der Nachwuchsarbeit engagieren. 

Bei den folgenden Neuwahlen gab es keine Veränderungen. Vorsitzender bleibt Matthias Reuter und Sascha Schlosser sein Stellvertreter. Chorleiter Thorsten Gräf und seine Stellvertreter Stefan Schmidt und Dirk Eichardt gehören dem neuen Vorstand ebenso wie Heike Gerlach als Kassiererin und Anika Bachmann als Jugendwartin auch in Zukunft an. Den Vorstand komplettieren Matthias Schmidt und Uwe Bachmann als Notenwarte.

Für 70 Jahre Zugehörigkeit zum Evangelischen Posaunenchor Obersuhl wurde Wilhelm Weber, für 40 Jahre Uwe Bachmann und für 25 Jahre Heike Gerlach, Sascha Schlosser und Steffen Sauer durch den Vorsitzenden geehrt. Darüber hinaus konnten noch drei junge Bläser als neue Mitglieder aufgenommen werden.

Zum Abschluss der Versammlung gab der Vorsitzende noch einige Termine bekannt, so findet am 01.11.2015 der Jubiläumsgottesdienst anlässlich des 90-jährigen Bestehens des Chores und am 13.12.2015 die traditionelle musikalische Adventsandacht in der Obersuhler Kirche statt. Am 13.06.2015 fahren die Musikerinnen und Musiker zur Thüringer Landesgartenschau nach Schmalkalden, wo sie unter dem Himmelszelt der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck ein einstündiges Konzert geben werden. 


 Obersuhler Jungbläser on Tour

 

Am Samstag, dem 24. Mai fand in Hanau der 4. Jungbläsertag der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck statt. Am frühen Morgen ging es per Kleinbus und PKW´s in Obersuhl los. Nach einer Fahrt von ca. 2 Stunden erreichten die Blechbläser das schöne Städtchen. In Hanau angekommen ging es für die 10 Jugendlichen aus Obersuhl auch schon los.

Gemeinsam mit ca. 230 anderen Kindern und Jugendlichen wurde unter der Leitung der Landesposaunenwarte in der Marienkirche für den Festgottesdienst am Nachmittag geprobt. Für den Rest der Reisegruppe ging es zusammen mit dem Posaunenchor Ziegenhain und Bergen-Enkheim zum Kurrendeblasen in die Hanauerinnenstadt.

Mittags trafen sich alle zum Nudelessen in der Mensa der Karl-Rehbein-Schule wieder. Im Anschluss ging es mit dem Aktionsprogramm rund um die Marienkirche und dem Altstädter Markt weiter. Beim Riesenkicker hatten alle Beteiligten viel Spaß.

Am Nachmittag wurde dann der Festgottesdienst, der in diesem Jahr unter dem Motto "Strahlen der Freude" stand, mit viel Musik und jugendgerechten Lesungen, einer Predigt und Fürbitten gefeiert. Die Predigt hielt Probst Bernd Böttner. Die Sitzplätze im Mittelschiff der Marienkirche waren komplett mit Jungbläsern ausgefüllt, so dass die Zuschauer im Chorraum und auf der Empore Platznehmen mussten. Nach dem Gottesdienst wurde die Heimreise angetreten.

Am Abend erreichten dann die Teilnehmer der Fahrt gut gelaunt wieder die Heimat. Der einhellige Wunsch war, dass dies nicht der letzte Jungbläsertag mit Obersuhler Beteiligung war.


 

Junge Bläser lernten gemeinsam
Projekt will Nachwuchs musikalische Ausbildung mit Instrument ermöglichen

 

Das 1. Jung(e) Bläserwochenende des Evangelischen Posaunenchores fand vor kurzem in Obersuhl statt. 14 Kinder und Jugendliche aus dem Projekt Nachwuchsarbeit kamen mit ihren Instrumenten in den Gemeindesaal der Evangelischen Reformierten Kirche, um erstmalig miteinander ein Wochenende zu proben und Spaß zu haben.

Auf ungewohnte Art wurde der Nachwuchs an die neuen Stücke herangeführt. In drei Gruppen wurde je nach Leistungsstand geübt. Musiziert wurden Arrangements für die Jüngsten sowie Bearbeitungen von Chorälen, bei denen alle jungen Bläser - ganz gleich wie weit fortgeschritten sie waren - mitspielen konnten. Die Ausbildung übernahm unter anderem der Landesposaunenwart Marshall Lamohr. Am Nachmittag wurden die erlernten Stücke unter Leitung des Landesposaunenwartes mit allen Bläsern zu einem wohlklingenden Chor zusammen gefügt.

Neben dem musizieren blieb genügend Zeit für Spiel und Spaß und einer Fackelwanderung in der Dämmerung.

Am Sonntagmorgen wurde das Bläserwochenende nach dem Kurrendeblasen vor dem Obersuhler AWO-Altenpflegeheim mit einem Familiengottesdienst abgeschlossen. Im Gottesdienst zeigten die jungen Bläser unterstützt vom großen Chor, was sie am Vortag gelernt hatten.

Das Projekt „Nachwuchsarbeit“, wird in Zusammenarbeit mit der Obersuhler Blasmusik e.V., der Grundschule am Rhäden und der Blumensteinschule organisiert. Es soll dem Nachwuchs eine musikalische Ausbildung mit einem Blechblasinstrument seiner Wahl ermöglichen.


Reuter jetzt Ehrenmitglied
Posaunenchor Obersuhl würdigt Verdienste und lange Vereinszugehörigkeit

 

 

Da bei der Jahreshauptversammlung des Evangelischen Posaunenchores Obersuhl am vergangenen Wochenende keine Neuwahlen anstanden, konnte sich die Versammlung voll und ganz auf die Berichte über das vergangene Jahr konzentrieren. Erstmals nahmen auch die Nachwuchsbläser an der Versammlung teil.

Der Vorsitzender Matthias Reuter sprach allen aktiven Musikern seinen herzlichen Dank für ihre Einsätze aus. Im Einzelnen waren das: 47 Ständchen bei Geburtstagen und Ehejubiläen, 35 Gottesdienste und Andachten, 44 Übungsstunden, sowie eine Jahreshauptversammlung und ein Familiennachmittag, also insgesamt "sage und schreibe" 128 Einsätze. Chorleiter Thorsten Gräf zog ein kurzes Resümee aus musikalischer Sicht. Pfarrer Andreas Schmidt-Wecken bedankte sich für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.

60 Jahre Mitglied

Für 60 jährige Zugehörigkeit zum Evangelischen Posaunenchor Obersuhl wurde Walter Reuter geehrt. Darüber hinaus wurde er aufgrund seiner langjährigen Mitgliedschaft und seiner besonderen Verdienste im Chor zum Ehrenmitglied ernannt. Reuter ist in den vergangenen 60 Jahren nicht nur aktiver Bläser gewesen, er hat auch 40 Jahre Vorstandstätigkeit im Chor geleistet. Der Vorsitzende wurde durch seinen Stellvertreter Sascha Schlosser für 25 jährige Zugehörigkeit geehrt.

Im Anschluss an die Ehrungen konnte der Vorsitzende acht neue Mitglieder in den Chor aufnehmen, die aus dem Projekt "Nachwuchsarbeit" stammen, das in Zusammenarbeit mit der Obersuhler Blasmusik e.V., der Grundschule am Rhäden und der Blumensteinschule stattfindet.

Für das begonnene Jahr gibt es natürlich auch konkrete Pläne: So findet am 22.03. und 23.03.2014 ein Nachwuchsbläserwochenende mit Familiengottesdienst unter der Leitung des Landesposaunenwartes Marshall Lamohr statt, am 3. Advent ist die traditionelle musikalische Adventsandacht in der Kirche ein fester Termin. Im Herbst 2015 soll ein Konzert zum 90 jährigen Bestehens des Chores veranstaltet werden.