Es geht weiter…der zweite Anlauf

Die Corona-Pandemie traf uns im letzten Jahr hart – alles wurde abgesagt und auf Eis gelegt, dann durften wir wieder und dann kam nochmals der komplette Stillstand.

Am heutigen Pfingstmontag durften wir beim Gottesdienst im Pfarrgarten erstmals nach fast sieben Monaten wieder gemeinsam als Chor auftreten. Wir haben genauer gesagt zwischendurch immer mal wieder gespielt, aber immer nur in kleinen und unterschiedlichen Besetzungen. So alle zusammen ist schon etwas ganz anderes. Wir hoffen, dass die Inzidenzen weiter sinken, damit wir wieder zu einer fast normalen Posaunenchorarbeit übergehen können.

Link zum Video


 

Mit Klappstuhl und Posaune

So feierten die Christen in Solz und in Wildeck Himmelfahrt

Bebra/Wildeck – Weder für die Vatertagsjünger, die am Himmelfahrtstag mit Bier und Bollerwagen unterwegs waren, noch für die Gläubigen, die vielerorts an Gottesdiensten im Grünen teilnahmen, herrschte ideales Feiertagswetter. Am Vormittag jedoch hatte Petrus ein Einsehen, denn fast überall blieb es trocken.

Ähnlich lief der Gottesdienst ab, zu dem die Wildecker Kirchengemeinden ins Wildecker Tal eingeladen hatten. Erstmals fand er rund um die ehemalige Grillhütte auf der Wiese unterhalb des Inselsteichs statt. Leicht erhöht hatten sich acht Mitglieder des Obersuhler Posaunenchor postiert, denen man nicht anmerkte, dass sie „völlig ungeübt“, wie Chorleiter Thorsten Gräf augenzwinkernd erklärte, den Eröffnungschoral „Lobe den Herren“ und weitere wunderbare Stücke intonierten.

Ihre Musik erfüllte nicht nur die gut 60-köpfige Feiertagsgemeinde, sondern das ganze Talende. Der geistliche Teil des Gottesdienstes wurde von gleich drei Gemeindehirten gestemmt. Pfarrer Felix Gottschalk war für Begrüßung, Ansprache und Segen zuständig, Pfarrer Janosz König und Pfarrer Andreas Schmidt-Wecken für Lesungen und Gebete. Immer wieder betonter Kerngedanke des Gottesdienstes war, dass Jesus Christus trotz Himmelfahrt mit den Menschen verbunden ist und dass der Himmel offen ist für alle: „Niemand ist zu groß oder zu klein, zu alt oder zu jung.“ Gerade in Corona-Zeiten gelte es, mit „erleuchteten Augen des Herzens“ nach Zeichen von Gottes Herrlichkeit zu suchen – nach Zeichen, in denen man Hoffnung sehen und spüren könne: „Dann ist der Himmel weit und trotzdem ganz nah.“

Auszug aus dem Presseartikel vom 15. Mai 2021, Rotenburg-Bebraer Allgemeine

Link zum Video


Chorleiterausbildung

„Der ohne Instrument ist der Dirigent!“ Ein Posaunenchor braucht einen Chorleiter*in. 

Auf diese anspruchsvolle Aufgabe bereiten sich derzeit zwei Jugendliche des Evang. Posaunenchores Obersuhl vor. Am letzten Wochenende fand das erste von fünf Wochenenden, um den Eignungsnachweis Posaunenchorleitung zu erlangen, statt. 
Aufgrund von Corona natürlich im Onlinemodus.

Dieser Nachweis bildet die erste Stufe der kirchenmusikalischen Qualifikation. Unterrichtet werden sie in Dirigiertechnik, Probenmethodik, Technik der Blechblasinstrumente, Musiktheorie, Gehörbildung sowie Einführungen in Gottesdienstkunde, Gesangbuchkunde, Posaunenchorliteraturkunde und Posaunenchortheorie. Die Ausbildung dauert fast ein Jahr.

Wir wünschen den beiden viel Erfolg bei den bevorstehenden Prüfungen.
 

#osternvombalkon2021

Eigentlich war geplant, am Ostermontag beim Autogottesdienst das erste Mal wieder gemeinsam aufzutreten. Aufgrund der derzeit hohen Zahlen im Landkreis haben wir aber davon abgesehen. Aus diesem Grund haben wir uns wieder für ein #osternvombalkon entschieden. 

Wir alle spielen am Ostersonntag um 12 Uhr den Choral „Wir wollen alle fröhlich sein" zu Hause am Fenster, auf dem Balkon, im Garten, im Wald, auf dem Hof oder auf der Straße - mit dem Trichter gegen den Wind im großen deutschlandweiten Tutti.

Auf dass die Osterbotschaft an vielen verschiedenen Orten, gefühlt wie ein großer Chor, viele viele Menschen erreicht.
 

Neujahr vom Balkon

Am Neujahrstag veranstalteten die Bläser*innen des Evang. Posaunenchores Obersuhl wieder ein kleines Balkonkonzert.

Das Lied "Von guten Mächten…" erschallte wieder von Balkons, aus Vorgärten, von der Bordsteinkante oder aus Fenstern. Die Bläser*innen wünschen allen ein gesundes und gesegnetes neues Jahr.


Weihnachten vom Balkon
 

Die Obersuhler Musiker*innen haben auch bei der Aktion Weihnachten vom Balkon teilgenommen. Das ganze fand aber in Obersuhl bereits am 24.12.2020 um 17.00 Uhr, im Anschluss an das 5-minütige Glockenläuten der Obersuhler Kirchenglocken statt. Allen Zuhörer ein ganz herzliches Dankeschön.

Eure Obersuhler Musiker*innen 



Aufgrund der aktuellen Regelungen Vc des Krisenstabes Kirchenmusik/Corona unserer Landeskirche vom 30.11.2020, müssen wir weiterhin den kompletten Spielbetrieb einstellen.

Somit werden wir auch weiter keine Ständchen zu Geburtstagen und Ehejubiläen sowie andere musikalische Auftritte spielen.
 
Euer
Evangelischer Posaunenchor Obersuhl
 

Martinstag 2020

Am 11.11.2020 um 18:00 Uhr waren wieder alle Bläser*innen vom Evangelischen Posaunendienst in Deutschland e. V. herzlich eingeladen mit ihren Instrumenten (wie bei #osternvombalkon) bei sich zu Hause - alleine oder in der Hausgemeinschaft - vom Balkon, aus dem Fenster oder im Garten zu musizieren. Natürlich haben sich die Bläser*innen des Evang. Posaunenchores Obersuhl auch wieder daran beteiligt.

#martinstag


 

 

Aufgrund der neuen Vorgaben des Krisenstabes Kirchenmusik/Corona unserer Landeskirche, müssen wir ab dem 2. November 2020 bis vorerst zum 30. November 2020 wieder den kompletten Spielbetrieb einstellen.

Somit werden wir in diesem Zeitraum keine Ständchen zu Geburtstagen und Ehejubiläen sowie andere musikalische Auftritte spielen.

Eurer
Evangelischer Posaunenchor Obersuhl

 


„Schlepper“ - Gottesdienst zum Erntedankfest

 
Am 04.10.2020 haben die Bläser*innen des Evang. Posaunenchores Obersuhl den „Schlepper“ - Gottesdienst zum Erntedankfest in Richelsdorf musikalisch umrahmt.
Dabei hatte der ein und andere Musiker auch seinen eigenen Schlepper mit dabei.��
 

Endlich wieder gemeinsam Proben

Wie sicher schon alle mitbekommen haben, wirkt sich Corona auch auf unsere Posaunenchorproben aus. Es müssen große Abstände zwischen den Musikerinnen und Musikern eingehalten werden. Leider erfüllt unser eigentliche Probenraum nicht die Vorgaben um mit allen gemeinsam proben zu können.

In den Sommermonaten haben wir einfach die Proben ins Freie verlegt. Aber was machen wir in Zeit danach. Bei der Suche nach einer Alternative, sind wir dank der Unterstützung der Gemeinde Wildeck fündig geworden. Seit dem gestrigen Donnerstag proben wir nun im Bürgerhaus in Obersuhl.

Die Bläserinnen und Bläser sagen ganz herzlich danke.


 


Am 27.08.2020 um 19.30 Uhr soll unsere 2. Dorfprobe stattfinden. Wir möchten damit wieder Musik ins Dorf bringen. Folgende Orte haben wir diesmal dafür ausgesucht.

• Kirche
• Zur Wache
• Auweg

Über Zuhörer würden wir uns wieder sehr freuen. Natürlich muss alles mit den vorgegebenen Abstandsregelungen stattfinden.

 


 Bericht HNA vom 04.07.2020:


1. Dorfprobe – Wir bringen Musik ins Dorf 

Am 25. Juni fand unsere 1. Dorfprobe unter dem Motto „Wir bringen Musik ins Dorf“ statt, zu dieser Probe der besonderen Art waren über 30 Bläser*innen erschienen. Da wir derzeit nur in kleinen Gruppen und nicht in voller Besetzung spielen dürfen, wurden drei kleine Gruppen daraus gebildet. Diese spielten dann an verschiedenen Orten im Ort.

Die Bläser*innen möchten sich bei allen Zuhörern ganz herzlich bedanken und freuen sich auf ein Wiedersehen.

 


 

 

Liebe Mitbürger*innen,

in Coronazeiten ist alles anders, auch für uns vom Evang. Posaunenchor Obersuhl. Musiker spielen Balkon-Konzerte, Musiker spielen vor der Webcam und erreichen somit ihr Publikum über soziale Medien, bei all diesen Aktionen waren wir auch dabei. Nun möchten wir wieder richtig in die Öffentlichkeit. Da wir derzeit nur in kleinen Gruppen und nicht in voller Besetzung spielen dürfen und auch nicht in geschlossenen Räumen, haben wir beschlossen in kleinen Gruppen an verschiedenen Orten im Ort unsere wöchentliche Probe stattfinden zu lassen. Wir möchten damit wieder Musik ins Dorf bringen. Unsere 1. Dorfprobe soll am 25.06.2020 um 19.30 Uhr stattfinden. Folgende Orte haben wir dafür ausgesucht.


• Lessingstraße/Dürerstraße
• Kirche/Altenheim
• Am Alten Garten

Über Zuhörer würden wir uns sehr freuen. Natürlich muss alles mit den vorgegebenen Abstandsregelungen stattfinden.


Erster gemeinsamer Auftritt

Die Corona-Pandemie traf uns alle im März wie ein Blitzschlag – alles wurde erstmal abgesagt und auf Eis gelegt.

Am Pfingstsonntag durften wir nach langer Zeit erstmalig wieder als Chor gemeinsam auftreten. Wir waren zwar nur eine kleine Gruppe, aber lieber klein als überhaupt nicht zu spielen.

 

Link zum Video

 


 

Informationen !

Die Gefährdung durch das Coronavirus ist nicht verschwunden, aber die strengen Maßnahmen der vergangenen Wochen zeigen Erfolg. Seit Kurzem sind sie gelockert.

 

Was heißt das für den Dienst vom Evangelischen Posaunenchor Obersuhl

Eigentlich hat der Evangelische Posaunenchor Obersuhl immer nach dem Motto verfahren: Entweder musizieren wir alle oder keiner. Doch die Coronazeit ist eine besondere Zeit, welche auch von uns nun besondere Maßnahmen erfordert. Deshalb hat der Vorstand des Posaunenchores beschlossen, ab Pfingsten wieder mit dem Musizieren bei Geburtstagen und Ehejubiläen sowie bei Andachten und Gottesdiensten anzufangen. Aufgrund des Beschlusses des Kirchenvorstands und unter Einhaltung der Vorgaben, die durch die Landeskirche herausgegeben wurden, werden wir aber nur in kleinen Besetzungen mit 6-8 Personen musizieren. Unsere Auftritte dürfen nur im Freien stattfinden.

Der Hintergrund für diese Regelung ist der Mindestabstand von 4 m zwischen jedem/r Bläser*in sowie der Abstand von 4 m zwischen Gemeinde und Posaunenchor.


Wir Bläserinnen und Bläser freuen uns, Sie und Ihre Lieben nun wieder mit unseren musikalischen Klängen erfreuen zu dürfen. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Gesundheit und Geduld, um diese Pandemiezeit gut zu überstehen.



  


Information!

 

Aufgrund der Verlängerung der Corona-Beschränkungen über den 20. April 2020 hinaus, finden bis zum 03. Mai 2020 keine Proben statt. Ebenso werden auch bis zu diesem Datum keine Ständchen zu Geburtstagen und Ehejubiläen gespielt.

Der Vorstand


 

Auferstehungsflashmob


Bundesweit wurden alle Bläser*innen für Ostersonntag (12. April) um 10:15 Uhr aufgerufen, dass Osterlied "Christ ist erstanden" von Balkons, aus Vorgärten oder aus Fenstern erschallen zu lassen. Natürlich waren wir gemeinsam mit den Musiker*innen der Obersuhler Blasmusik e.V. mit dabei.


Einer für alle, alle für einen

 

 

Initiativen haben in den letzten Tagen im Kampf gegen das Corona-Virus dazu aufgerufen am 22.03.2020 um 18.00 Uhr ein "Balkonkonzert" mit "Ode an die Freude" ("Freude schöner Götterfunken") zum Besten zu gegeben.

Auch die Musikerinnen und Musiker der Obersuhler Blasmusik sowie des Evangelischen Posaunenchores waren an den verschiedensten Orten mit dabei.

 


Information!

Die sich abzeichnende Corona-Epidemie stellt den Gemeinsinn und die Besonnenheit aller auf die Probe. Der verantwortliche Umgang mit den Risiken ist auch für uns als Evangelischer Posaunenchor Obersuhl eine besondere Herausforderung.

Die Risikoeinschätzung angesichts des sich weiter ausbreitenden Coronavirus hat sich in den letzten Tagen dramatisch verändert. Oberste Aufgabe ist jetzt: die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.

Daher hat sich der Vorstand des Posaunenchores dazu entschieden, zunächst bis zum
15. April 2020 keine Ständchen zu Geburtstagen und Ehejubiläen zu spielen.

Der Vorstand


 

 

Am Nachmittag des dritten Advents findet in der Evangelisch Reformierten Kirche in Obersuhl wieder die traditionelle musikalische Adventsandacht statt. Hierzu lädt der Evangelische Posaunenchor Obersuhl ganz herzlich ein. Beginn ist am Sonntag, den 15. Dezember um 16:30 Uhr. Gestaltet wird der Nachmittag vom Evangelischen Kirchenchor Obersuhl und dem Evangelischen Posaunenchor Obersuhl sowie den Nachwuchsbläsern.

Auf dem Programm stehen verschiedene Lieder und Melodien rund um die Advents- und Weihnachtszeit – Musik zum Lauschen und Mitsingen, welche durch Lesungen zum Advent ergänzt werden.

Der Eintritt für die musikalische Adventsandacht ist natürlich frei, aber am Ausgang wird um eine Spende gebeten. Die Mitwirkenden würden Sich über einen Besuch von Ihnen sehr freuen.

 

 
 
Hessentag 2019 in Bad Hersfeld
 
 
Am Pfingstsonntag spielte der Evang. Posaunenchor Obersuhl im Rahmen des Hessentagsprojektes „Feuer und Flamme“ der Evangelischen Kirchen in Hessen und der Diakonie Hessen die Posaunenserenade an der Stiftsruine in Bad Hersfeld.


 
Matthias Reuter bleibt Vorsitzender 
Vorstandswahl beim Evangelischen Posaunenchor Obersuhl

Alle Jahre wieder kommen die Mitglieder des Evangelischen Posaunenchores Obersuhl an einem Samstag zu einer besonderen Veranstaltung im Gemeindesaal zusammen. Die Instrumente haben an diesem Nachmittag Pause, vor ihnen liegt die Tagesordnung zur Jahreshauptversammlung.

Der Vorsitzende Matthias Reuter begrüßt die Mitglieder des Chores, insbesondere Pfarrer Andreas Schmidt-Wecken sowie die Nachwuchsbläser die in diesem Jahr erstmalig an einer Jahreshauptversammlung teilnahmen. Er spricht allen aktiven Bläsern seinen herzlichen Dank für alle Einsätze im vergangenen Jahr aus. Im Einzelnen waren das: 58 Ständchen bei Geburtstagen und Ehejubiläen, 23 Gottesdienste und Andachten, 43 Übungsstunden und dreimal wurde sich zu verschiedenen Anlässen getroffen. Das sind insgesamt sage und schreibe 127 Einsätze!
 
Die Neuwahlen des Vorstandes standen im Mittelpunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung des evangelischen Posaunenchores Obersuhl. Vorsitzender Matthias Reuter wurde für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Sein Stellvertreter bleibt weiterhin Sascha Schlosser. Als Chorleiter wurde Thorsten Gräf wiedergewählt, ebenso wie Heike Gerlach als eine der beiden Stellvertreter. Als neuer stellvertretender Chorleiter wurde Moritz Gießler gewählt. Matthias Schmidt und Uwe Bachmann wurden zum Notenwart gewählt. Als Vertreter der Jugendlichen wurde Victoria Brill wieder gewählt.
 
Für 25 jährige Zugehörigkeit zum Evangelischen Posaunenchor Obersuhl wurde Anja Mackel geehrt. Darüber hinaus konnte der Vorsitzende noch Bläserinnen und ein Bläser als neue aktive Mitglieder aufnehmen.
 
Pfarrer Andreas Schmidt-Wecken begrüßte ebenfalls die Versammlung im Namen der Kirchengemeinde und bedankte sich für die geleistete Arbeit und die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.
 
Natürlich wurde bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung auch wieder in die Zukunft geschaut. So soll eine musikalische Adventsandacht in der Kirche zu Obersuhl stattfinden. Auch der gemütliche Teil soll in diesem Jahr nicht zu kurz kommen, so findet im Oktober ein Tagesausflug mit den Angehörigen im schönen Wildecktal statt. Ein Auftritt am Pfingstsonntag beim Hessentag in Bad Hersfeld ist ebenso geplant.

HNA Rotenburg-Bebraer Allgemeine vom 16.03.2019

Musikalische Adventsandacht

Am 3. Advent (16. Dezember) haben der Gospelchor Colours of Music, der Ev. Kirchenchor Obersuhl und der Ev. Posaunenchor Obersuhl sowie die Nachwuchsbläser himmlische Klänge in der Kirche zu Obersuhl dargeboten. Für die fünf Nachwuchsbläser unter der Leitung von Moritz Gießler war dies ihre Premiere.

Der Ev. Posaunenchor Obersuhl unter der Leitung von Thorsten Gräf und seine gerade erst integrierten Nachwuchsbläser - insgesamt fast 30 Bläserinnen und Bläser - imponierte mit sauberer Intonation, großer Spielfreude und prächtiger Klangfülle, aber auch sanft und behutsam gestalteten Passagen in klassischen und modernen Werken. Zur Freude der Besucher erklangen viele alte und neue Advents- und Weihnachtslieder aus Deutschland und aller Welt, mal fröhlich und mal besinnlich.

Der Gospelchor Colours of Music unter Leitung von Matthias Weber und der Evangelische Kirchenchor Obersuhl unter Leitung von Birgit Heichel hatten auf der Empore Platz genommen und trugen mit ihren Stücken zur besonderen Stimmung und zum Gelingen des Spätnachmittages bei. Kraftvoller Chorklang und ausgezeichnete solistische Passagen überzeugten.

Matthias Weber und Sophia Singer hatten technisch anspruchsvolle Orgelstücke bzw. Klavierstücke für die Zuhörer vorbereitet.

Nach dem Segen und der Verabschiedung durch Pfarrer Andreas Schmidt-Wecken präsentierte der Ev. Posaunenchor Obersuhl noch das Hallelujah von Georg Friedrich Händel. Die zahlreichen Gäste haben sich über die Musik sehr erfreut.

Weitere Infos unter www.posaunenchor-obersuhl.de


 

Nun ist es bald wieder soweit, die Weihnachtszeit kommt mit großen Schritten näher. Um in die "hektische" Vorweihnachtszeit etwas besinnlich einzustimmen, lädt der Evangelische Posaunenchor Obersuhl ganz herzlich zur traditionellen musikalischen Adventsandacht am 3. Advent (16. Dezember) um 16.30 Uhr in der Evangelischen Reformierten Kirche in Obersuhl ein, um gemeinsam mit Ihnen eine Pause einzulegen und zu entspannen. Genießen Sie und vergessen sie den Stress des Alltages für diesen Spätnachmittag.

Erklingen werden neue und bekannte Advents- und Weihnachtslieder. Gestaltet wird die musikalische Stunde vom Gospelchor Colours of Music, dem Evangelischen Kirchenchor Obersuhl und dem Evangelischen Posaunenchor Obersuhl sowie den Nachwuchsbläsern. 

Ab 15.00 Uhr lädt der KREATIVTREFF bei Kaffee und Gebäck zum Adventsbasar in den Gemeindesaal ein.

Der Eintritt für die musikalische Adventsandacht ist natürlich frei, aber am Ausgang wird um eine Spende gebeten. Die Mitwirkenden würden Sich über einen Besuch von Ihnen sehr freuen. Die Erlöse des Nachmittags werden für das Bauprojekt "Kircheneingang" gespendet.

 


Jungbläsertag in Melsungen

Unter dem Motto: Heute schon gestaunt? –
Zeichen und Wunder! 

Am 15.09.2018 fand der 5. Jungbläsertag unserer Landeskirche in Melsungen statt. Am frühen Morgen ging es für unsere sechs Jugendliche per Kleinbus und PKW in Obersuhl los
Nach ca. einer dreiviertel Stunde erreichten die Blechbläser das schöne Städtchen. Direkt nach der Ankunft ging es für unseren Nachwuchs auch schon los.

Mit mehr als 100 anderen Kindern und Jugendlichen wurde gemeinsam unter der Leitung der Landesposaunenwarte in der Kulturfabrik für den Festgottesdienst am Nachmittag geprobt.
In der Zwischenzeit konnten die mitgereisten Erwachsenen das schöne Städtchen Melsungen besichtigen. Mittags trafen sich alle zum Nudelessen wieder. Im Anschluss ging es mit dem Aktionsprogramm weiter. Beim Riesenkicker hatten alle Beteiligten viel Spaß.
Für die Erwachsenen ging es nach dem Mittag zusammen mit den anderen Chören unserer Landeskirche zum Blasen auf den Melsungen Marktplatz um dort für den späteren Gottesdienst zu werben.

Am Nachmittag wurde dann der Festgottesdienst mit viel Musik und Lesungen, einer Predigt und Fürbitten gefeiert. Die Predigt hielt Pröbstin Sabine Kropf-Brandau. Während des Gottesdienstes wurden drei Uraufführungen, durch den Nachwuchs vorgetragen. Die drei Komponisten Christoph Georgii, Reinhard Gramm und Traugott Fünfgeld haben speziell für diesen Tag diese Werke geschrieben.
 

Familientag 2018

Am 09. Juni 2018 stand unser diesjähriger Familientag an. Unsere Wanderführer organisierten eine Tour zur Ruine Blumenstein.


 

Arbeit, die Spaß macht:
Posaunenchor übte mit Komponist

 
Dass heitere, beschwingte Musik mitunter schwere Arbeit ist, aber auch richtig viel Spaß machen kann, durften kürzlich die Bläserinnen und Bläser des Evangelischen Posaunenchores Obersuhl bei ihrem Wochenend-Workshop mit dem Komponisten Richard Roblee (Seattle/Würzburg) erleben. Rund 30 Bläser kamen im Obersuhler Gemeindehaus zusammen, um die Geheimnisse des Swing zu erkunden. Nach einer Einführung, übten sie ein umfangreiches Programm für den darauffolgenden Tag ein. Von Anfang an spürten die Teilnehmer, dass der amerikanische Professor für Jazz und Big Band die Stücke irgendwie genau für sie geschrieben hat, heißt es. Am Sonntagmorgen wurde das Wochenende mit einem Familiengottesdienst unter der Leitung von Richard Roblee und Thorsten Gräf abgeschlossen.
 
HNA Rotenburg-Bebraer Allgemeine vom 25.04.2018

 

Musikalischer Gottesdienst
mit Richard Roblee


Unter dem Motto „Brass meets Swing“ veranstaltet der evangelische Posaunenchor Obersuhl am Sonntag, 15. April ab 10.30 Uhr in der evangelisch-reformierten Kirche in Obersuhl einen Bläsergottesdienst unter der Leitung von Richard Roblee und Thorsten Gräf.

Schon am Samstag reist der in Iphofen bei Würzburg lebende Professor für Jazz und Big-Band an, um mit den Bläsern das Programm für den Sonntag einzustudieren. Gespielt werden Werke Roblees, der in Deutschland in den vergangenen 20 Jahren als Komponist für Posaunenchöre bekannt geworden ist. Das Repertoire reicht von Vorspielen und Bearbeitungen zu bekannten Chorälen über volkstümliche Musik bis hin zu weltlicher Musik in modernen Rhythmen. Roblees Lieblingsmusikstil ist der Swing, welchem die meisten Arrangements angehören.

Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende gebeten.
 
HNA Rotenburg-Bebraer Allgemeine vom 11.04.2018
 

Bläser spielten viele Ständchen

Posaunenchor Obersuhl hatte 132 Einsätze –
Horst Reuter neues Ehrenmitglied

Da bei der Jahreshauptversammlung des Evangelischen Posaunenchores Obersuhl keine Neuwahlen anstanden, konnten sich die Mitglieder voll und ganz auf die Berichte des vergangenen Jahres konzentrieren.

 

Der Vorsitzende Matthias Reuter begrüßte insbesondere Pfarrerin Juliane Schmidt-Wecken und sprach allen aktiven Bläsern seinen herzlichen Dank für die Einsätze aus. Im Einzelnen waren das 2017: 55 Ständchen bei Geburtstagen und Ehejubiläen, 27 Gottesdienste und Andachten, 48 Übungsstunden sowie eine Jahreshauptversammlung und ein Familiennachmittag. Das sind insgesamt 132 Einsätze. Chorleiter Thorsten Gräf zog ebenfalls ein kurzes Resümee aus musikalischer Sicht. Pfarrerin Schmidt-Wecken bedankte sich für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.

 

Für 60-jährige Zugehörigkeit zum Evangelischen Posaunenchor Obersuhl wurde Horst Reuter geehrt. Darüber hinaus wurde er aufgrund seiner langjährigen Mitgliedschaft und seiner besonderen Verdienste im Chor zum Ehrenmitglied ernannt. Das neue Ehrenmitglied ist in den vergangenen 60 Jahren nicht nur aktiver Bläser gewesen, sondern hat auch 26 Jahre Vorstandstätigkeit im Chor geleistet.

 

Für 25-jährige Treue wurde Matthias Schmidt geehrt.

Für das laufende Jahr sind folgende Termine vorzumerken: Am 14. April finden ein Bläserworkshop und am 15. April ein Bläsergottesdienst der besonderen Art mit Richard Roblee statt. Roblee, gebürtig aus Seattle, komponiert unter anderem Arrangements zu Chorälen aus dem evangelischen Gesangbuch. Die traditionelle musikalische Adventsandacht findet wieder am 3. Advent in der Kirche zu Obersuhl statt.

·        HNA Rotenburg-Bebraer Allgemeine vom 23.03.2018


 

 

Die Bläserinnen und Bläser des Evangelische Posaunenchor Obersuhl laden zu einem Familiengottesdienst der besonderen Art welcher unter dem Motto "Brass meets Swing" am Sonntag, den 15. April 2018 um 10:30 Uhr in der evangelisch reformierten Kirche in Obersuhl ein. Der Gottesdienst ist der Abschluss unseres Bläserworkshops. Unter der Leitung von Richard Roblee erlernen wir am Samstag allerhand Neues, welches wir gerne im Gottesdienst am Sonntag präsentieren möchten.

Robblee spielte zu Beginn seines musikalischen Wirkens Posaune im Seattle Symphony Orchestra und im Honolulu Symphony Orchestra. Später wechselte er als Posaunist und Sänger zur Del Courtney Big Band aus Honolulu und begleitete mit dieser Samy Davis jr., Tony Bennett und Henry Mancini. 1988 kam er nach Deutschland und widmete sich seitdem bevorzugt der Kirchenmusik. Von 2003 bis Februar 2009 war er Professor für Jazz und Big Band an der Hochschule für Musik in Würzburg. Er komponiert Arrangements zu Chorälen aus dem evangelischen Gesangbuch und älteren Volksliedern. Sein Lieblingsmusikstil ist der Swing, welchem die meisten Arrangements angehören. Wir würden uns über einen Besuch von Ihnen sehr freuen.


 

 Nun ist es bald wieder soweit, die Weihnachtszeit kommt mit großen Schritten näher. Um in die "hektische" Vorweihnachtszeit etwas besinnlich einzustimmen, lädt der Evangelische Posaunenchor Obersuhl ganz herzlich zur traditionellen musikalischen Adventsandacht am 3. Advent (17. Dezember) um 16.30 Uhr in der Evangelischen Reformierten Kirche in Obersuhl ein, um gemeinsam mit Ihnen eine Pause einzulegen und zu entspannen. Genießen Sie und vergessen sie den Stress des Alltages für diesen Spätnachmittag.
Erklingen werden neue und bekannte Advents- und Weihnachtslieder. Gestaltet wird die musikalische Stunde vom Vereinigten Männergesangverein 1863 Obersuhl, dem Gospelchor Colours of Music, dem Evangelischen Kirchenchor Obersuhl und dem Evangelischen Posaunenchor Obersuhl.
Der Eintritt für die musikalische Adventsandacht ist natürlich frei, aber am Ausgang wird um eine Spende gebeten. Die Mitwirkenden würden Sich über einen Besuch von Ihnen sehr freuen.

  


 

Evangelischer Posaunenchor Obersuhl war 134-mal im Einsatz 

Zur Jahreshauptversammlung des evangelischen Posaunenchores Obersuhl begrüßte der Vorsitzende Matthias Reuter die Bläserinnen und Bläser. Zu Beginn seiner Ausführungen dankt der Vorsitzende den Aktiven für ihren Einsatz für den Chor.

In seinem Bericht ging er auf die vielfältigen Aktivitäten des Chores ein. In 2014 wurden 134 Bläsereinsätze absolviert. Diese teilten sich in 44 Proben, 33 kirchliche Auftritte, den Senioren des Ortes wurden mit 52 Geburtstagsständchen gratuliert und 5 mal wurde sich zu verschiedenen Anlässen getroffen.

Chorleiter Thorsten Gräf beleuchtete die musikalische Arbeit. Dabei ging er auch auf die Nachwuchsarbeit ein und freut sich besonders, dass es gelungen ist, die Jungbläser fest in den Chor zu integrieren. Gräf dankte auch allen die sich über das eigentliche musizieren in der Nachwuchsarbeit engagieren. 

Bei den folgenden Neuwahlen gab es keine Veränderungen. Vorsitzender bleibt Matthias Reuter und Sascha Schlosser sein Stellvertreter. Chorleiter Thorsten Gräf und seine Stellvertreter Stefan Schmidt und Dirk Eichardt gehören dem neuen Vorstand ebenso wie Heike Gerlach als Kassiererin und Anika Bachmann als Jugendwartin auch in Zukunft an. Den Vorstand komplettieren Matthias Schmidt und Uwe Bachmann als Notenwarte.

Für 70 Jahre Zugehörigkeit zum Evangelischen Posaunenchor Obersuhl wurde Wilhelm Weber, für 40 Jahre Uwe Bachmann und für 25 Jahre Heike Gerlach, Sascha Schlosser und Steffen Sauer durch den Vorsitzenden geehrt. Darüber hinaus konnten noch drei junge Bläser als neue Mitglieder aufgenommen werden.

Zum Abschluss der Versammlung gab der Vorsitzende noch einige Termine bekannt, so findet am 01.11.2015 der Jubiläumsgottesdienst anlässlich des 90-jährigen Bestehens des Chores und am 13.12.2015 die traditionelle musikalische Adventsandacht in der Obersuhler Kirche statt. Am 13.06.2015 fahren die Musikerinnen und Musiker zur Thüringer Landesgartenschau nach Schmalkalden, wo sie unter dem Himmelszelt der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck ein einstündiges Konzert geben werden. 


 Obersuhler Jungbläser on Tour

 

Am Samstag, dem 24. Mai fand in Hanau der 4. Jungbläsertag der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck statt. Am frühen Morgen ging es per Kleinbus und PKW´s in Obersuhl los. Nach einer Fahrt von ca. 2 Stunden erreichten die Blechbläser das schöne Städtchen. In Hanau angekommen ging es für die 10 Jugendlichen aus Obersuhl auch schon los.

Gemeinsam mit ca. 230 anderen Kindern und Jugendlichen wurde unter der Leitung der Landesposaunenwarte in der Marienkirche für den Festgottesdienst am Nachmittag geprobt. Für den Rest der Reisegruppe ging es zusammen mit dem Posaunenchor Ziegenhain und Bergen-Enkheim zum Kurrendeblasen in die Hanauerinnenstadt.

Mittags trafen sich alle zum Nudelessen in der Mensa der Karl-Rehbein-Schule wieder. Im Anschluss ging es mit dem Aktionsprogramm rund um die Marienkirche und dem Altstädter Markt weiter. Beim Riesenkicker hatten alle Beteiligten viel Spaß.

Am Nachmittag wurde dann der Festgottesdienst, der in diesem Jahr unter dem Motto "Strahlen der Freude" stand, mit viel Musik und jugendgerechten Lesungen, einer Predigt und Fürbitten gefeiert. Die Predigt hielt Probst Bernd Böttner. Die Sitzplätze im Mittelschiff der Marienkirche waren komplett mit Jungbläsern ausgefüllt, so dass die Zuschauer im Chorraum und auf der Empore Platznehmen mussten. Nach dem Gottesdienst wurde die Heimreise angetreten.

Am Abend erreichten dann die Teilnehmer der Fahrt gut gelaunt wieder die Heimat. Der einhellige Wunsch war, dass dies nicht der letzte Jungbläsertag mit Obersuhler Beteiligung war.


 

Junge Bläser lernten gemeinsam
Projekt will Nachwuchs musikalische Ausbildung mit Instrument ermöglichen

 

Das 1. Jung(e) Bläserwochenende des Evangelischen Posaunenchores fand vor kurzem in Obersuhl statt. 14 Kinder und Jugendliche aus dem Projekt Nachwuchsarbeit kamen mit ihren Instrumenten in den Gemeindesaal der Evangelischen Reformierten Kirche, um erstmalig miteinander ein Wochenende zu proben und Spaß zu haben.

Auf ungewohnte Art wurde der Nachwuchs an die neuen Stücke herangeführt. In drei Gruppen wurde je nach Leistungsstand geübt. Musiziert wurden Arrangements für die Jüngsten sowie Bearbeitungen von Chorälen, bei denen alle jungen Bläser - ganz gleich wie weit fortgeschritten sie waren - mitspielen konnten. Die Ausbildung übernahm unter anderem der Landesposaunenwart Marshall Lamohr. Am Nachmittag wurden die erlernten Stücke unter Leitung des Landesposaunenwartes mit allen Bläsern zu einem wohlklingenden Chor zusammen gefügt.

Neben dem musizieren blieb genügend Zeit für Spiel und Spaß und einer Fackelwanderung in der Dämmerung.

Am Sonntagmorgen wurde das Bläserwochenende nach dem Kurrendeblasen vor dem Obersuhler AWO-Altenpflegeheim mit einem Familiengottesdienst abgeschlossen. Im Gottesdienst zeigten die jungen Bläser unterstützt vom großen Chor, was sie am Vortag gelernt hatten.

Das Projekt „Nachwuchsarbeit“, wird in Zusammenarbeit mit der Obersuhler Blasmusik e.V., der Grundschule am Rhäden und der Blumensteinschule organisiert. Es soll dem Nachwuchs eine musikalische Ausbildung mit einem Blechblasinstrument seiner Wahl ermöglichen.


Reuter jetzt Ehrenmitglied
Posaunenchor Obersuhl würdigt Verdienste und lange Vereinszugehörigkeit

 

 

Da bei der Jahreshauptversammlung des Evangelischen Posaunenchores Obersuhl am vergangenen Wochenende keine Neuwahlen anstanden, konnte sich die Versammlung voll und ganz auf die Berichte über das vergangene Jahr konzentrieren. Erstmals nahmen auch die Nachwuchsbläser an der Versammlung teil.

Der Vorsitzender Matthias Reuter sprach allen aktiven Musikern seinen herzlichen Dank für ihre Einsätze aus. Im Einzelnen waren das: 47 Ständchen bei Geburtstagen und Ehejubiläen, 35 Gottesdienste und Andachten, 44 Übungsstunden, sowie eine Jahreshauptversammlung und ein Familiennachmittag, also insgesamt "sage und schreibe" 128 Einsätze. Chorleiter Thorsten Gräf zog ein kurzes Resümee aus musikalischer Sicht. Pfarrer Andreas Schmidt-Wecken bedankte sich für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.

60 Jahre Mitglied

Für 60 jährige Zugehörigkeit zum Evangelischen Posaunenchor Obersuhl wurde Walter Reuter geehrt. Darüber hinaus wurde er aufgrund seiner langjährigen Mitgliedschaft und seiner besonderen Verdienste im Chor zum Ehrenmitglied ernannt. Reuter ist in den vergangenen 60 Jahren nicht nur aktiver Bläser gewesen, er hat auch 40 Jahre Vorstandstätigkeit im Chor geleistet. Der Vorsitzende wurde durch seinen Stellvertreter Sascha Schlosser für 25 jährige Zugehörigkeit geehrt.

Im Anschluss an die Ehrungen konnte der Vorsitzende acht neue Mitglieder in den Chor aufnehmen, die aus dem Projekt "Nachwuchsarbeit" stammen, das in Zusammenarbeit mit der Obersuhler Blasmusik e.V., der Grundschule am Rhäden und der Blumensteinschule stattfindet.

Für das begonnene Jahr gibt es natürlich auch konkrete Pläne: So findet am 22.03. und 23.03.2014 ein Nachwuchsbläserwochenende mit Familiengottesdienst unter der Leitung des Landesposaunenwartes Marshall Lamohr statt, am 3. Advent ist die traditionelle musikalische Adventsandacht in der Kirche ein fester Termin. Im Herbst 2015 soll ein Konzert zum 90 jährigen Bestehens des Chores veranstaltet werden.